Die Winterpause geht zu Ende

Die Winterpause neigt sich dem Ende zu: noch ein Monat und der Histotainment Park Adventon öffnet wieder seine Tore für Besucher. Am Freitag, den 3. April um 11.00 Uhr ist es endlich wieder so weit! Eine Woche später gibt es dann gleich die erste Veranstaltung, das österliche Frühlingsfest.

„Winterpause“ ist nicht gleich zu setzen mit „Winterschlaf“, einige Fleißige haben sich auch bei Eis und Schnee in und für Adventon nach draußen gewagt. Hier einige Impressionen der letzen Wochen.

Haselernte:

Haselernte 1 Haselernte 2 Haselernte 3

Bei schönstem Wetter haben wir Haselzweige geerntet und gleich geschält. Diese werden über die Saison vor allem zum Verflechten von Wändern verwendet.

Taubenschlag:

Taubenschlag 1 Taubenschlag 2

Der alte Taubenschlag hat eine neue Optik bekommen, die Wände und auch das Dach sind jetzt mit Holzschindeln verkleidet. So ist aus der alten Kiste ein neuer Hingucker geworden, der bald seinen neuen Platz im Park finden wird.

Kleintierkäfige:

Käfige 1 Käfige 2 Käfige 3

Vor allem für den Kleintiermarkt auf dem kommenden Frühlingsfest sind eine ganze Menge verschiedener Käfige nach mittelalterlicher Vorlage entstanden.

Obstbaumschnitt:

Obstbaumschnitt 1 Obstbaumschnitt 2

Unter der Anleitung von Jürgen Steck haben einige Adventonis gelernt wie man Obstbäume richtig pflegt. Dabei haben wir angefangen, die verwilderten Obstbäume rund um Adventon zurückzuschneiden.

Weidenernte:

Weidenernte 3 Weidenernte 2 Weidenernte 1

Noch im tiefsten Schnee haben wir Weidenruten geernet, um daraus unter anderem Körbe zu flechten und in Adventon neue Weiden zu pflanzen.

Natürlich ist auch sonst noch einiges passiert in Adventon, aber um das zu sehen muss man selbst einen Besuch wagen!

Ein Kommentar zu diesem Beitrag

Fein gemacht Flo, ich bin auch bald wieder mit der Knipsmaschine in Adventon unterwegs.
Gruß Wolfgang

Von Wolfgang

Beitrag kommentieren