Hefe

Hefewürfel und Sauerteigbrot

In vielen Lebensmitteln unserer Zeit ist die Hefe nicht mehr wegzudenken,ob Bier, Wein, Brot, viele Süßspeisen, alle Arten von Fertigsuppen und Fertiggerichten, überall finden wir Sie. 

Wenn die Hefe wie im Bild abgebildet erst im 16 Jahrhundert Verbreitung fand, stellt sich uns nun die Frage: wie war das jetzt eigentlich im Mittelalter? Wie hat das denn dann ausgesehen und vor allem geschmeckt?

Warum hat das „Steinbrot“ so einen merkwürdigen Namen?

Warum schüttelt es den Besitzer von Beerenwein wenn er von den wildgegorenen Weinen spricht?

Sind Süßspeisen mit wildsäuerung wirklich Süßspeißen?

Fragen über Fragen!

Am 27 und 28 Juni 2009 können Sie selbige auf dem Templerfest in Adventon beantworten lassen, Unterschiede schmecken, einen Ausflug in die Geschmäcker des Mittelalters unternehmen und die vielen Kochstationen geniessen.

Invormationen über die Teilnahme am Mittelalterlichen Mahl unter www.adventon.de

Comments are closed.