Generalprobe für das Adventon-Krippenspiel

Ein ganzer Probentag für ein Krippenspiel?! Die spinnen, die Adventonis, wird sich der eine oder andere Akteur gedacht haben. Und dann gings Schlag auf Schlag: Abstimmung der vorhandenen Ton- und Lichttechnik, grobes Einrichten der Bühne. Erste Text- und Sprechproben, immer wieder Nachbessern, neue Ideen, verwerfen unbrauchbarer Ideen. Die Mittagspause mit Verpflegung durch Rose war willkommene Gelegenheit, die Mägen zu füllen und sich aufzuwärmen, denn das Krippenspiel findet ja komplett im Freien statt.

Nach dem Essen dann der obligatorische Fototermin, mit Esel versteht sich. Und wie es sich für einen echten Esel gehört, hält der nicht viel von Photoposing und beanspruchte seinen Teil des Bildes voll für sich (von wegen Statist).

Esel, die 1.

Esel, die 1.

Esel, die 2.

Esel, die 2.

Esel, die 3.

Esel, die 3.

Hurra, geschafft!

Hurra, geschafft!










Nachdem die Geduld der Probenden an ihre Grenzen gelangt war, denn die Kälte kroch unerbittlich durch die warme Kleidung, war es soweit: Echtlauf im Dunkeln! Genial, bereits der erste Eindruck bescheinigte Allen: Der Aufwand und die Mühen werden sich lohnen, es sieht fantastisch aus. Zufrieden, wenn auch ausgekühlt und müde, machten sich alle Akteure auf den zuweilen langen Heimweg.

Marco als Erzaehler

Marco als Erzaehler

Schattenspiel

Schattenspiel

Eine Krippenszene

Eine Krippenszene

Holger am Verfolger

Holger am Verfolger










Und wann steigen nun die Krippenspielauftritte in Adventon, so werdet Ihr Euch fragen?

Samstag, 05.12.2009, 17 Uhr, Innenhof

Sonntag, 06.12.2009, 17 Uhr, Innenhof

Samstag, 12.12.2009, 17 Uhr, Innenhof

Sonntag, 13.12.2009, 17 Uhr, Innenhof

Wir sehen uns? Ihr werdet es nicht bereuen!

Kommentare zu diesem Beitrag

[…] und weil ich dort liebe Freunde und Bekannte erwarte, zeige ich ein kleines […]

[…] und weil ich dort liebe Freunde und Bekannte erwarte, zeige ich ein kleines […]

Beitrag kommentieren