Bogenbahn in Adventon

Adventon hat eine Bogenbahn. Hier treffen sich die Bogenschützen von Adventon um unter Kirschbäumen das Bogenschießen mit historischen Bögen zu üben.

Bogenbahn

Freunde oder Bogenschützen aus Lagergruppen sind immer gerne willkommen.

Siedler 3 Siedler 2 Siedler 1 Freunde und Lagergruppen Freunde und Lagergruppen 1

Die Ausrüstung wird weitgehend selbst gebaut. Die Bauweise von Pfeil und Bogen, sind an historische Vorbilder anlehnt. Die Langbögen sind aus einem Stück Holz geschnitten und besitzen keine Hilfsmittel wie z.B. Visiere oder Stabilisatoren.

Scheibe Bogenständer

Die Holzpfeile sind mit Vogelfedern befiedert. Mit solch einfacher Ausrüstung ein Ziel zu treffen erfordert Konzentration und Körpergefühl und viel Übung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach Historischen Vorlagen werden auch Ziele gewählt.  Pieter Bruegel der Ältere  hat 1559  in seiner „Kermis van Hoboken“ Bogenschützen gemalt. Das Ziel besteht aus einem schmalen, etwa mannshohen Pfosten mit einem Überzug mit runder Ziel-Markierung.

An der Bogenbahn haben wir die Möglichkeit so etwas nachzubauen und auszuprobieren.

.Want

Bei Veranstaltungen wird Bogenschießen auch für Besucher angeboten. Hier kann jeder einmal unter Anleitung ein paar Pfeile fliegen lassen.

Der Andrang ist groß

Besucher 3 Besucher 2 Besucher 1

Interesse am Historischen Bogenschießen in Adventon? Schick eine Mail an:

jens.schabacker (at) online.de

 

Beitrag kommentieren