Ausstellungseröffnung: Bild trifft Ton zu Wasserspielen

Rund ums flüssige Element dreht sich die Ausstellung von Monika Podzierski und Norman Hothum. Hothum thematisiert in seiner Bilderreihe „Im Bade“ die Badestuben und die Reinlichkeitsgeschichte des Mittelalters. Die Töpfermeisterin Podzierski ergänzt mit ihren Arbeiten aus Ton die Ausstellung. Herrschaftliche Aquamanilen, feierliche Taufschalen, Tafelgeschirr u.v.m. sind ausgestellt.

Am 12. Mai fand die Ausstellungseröffnung statt. Wann findet eine solche schon mal in einem ehemaligen Schweinestall statt, der nun zweckentfremdet das schöpferische Atelier von Monika Podzierski ist? Michael Wolf von der Adventon GmbH und Bürgermeister Galm lobten in ihren Ansprachen die Idee und Umsetzung mit unserem Kulturträger Wasser. In vielerlei Facetten (mittelalterlich, lebensfroh, praktisch, spielerisch, spirituell und freizügig) wird dem Thema in den Werken Aufmerksamkeit geschenkt. Die interessierten Besucher erhielten anschließend aus erster Hand von den Künstlern einige Hintergrundinformationen zu den Werken.

Neugierig geworden? Die Ausstellung ist in Adventon noch bis zum 06. Juni 2010 zu sehen.

Übrigens: Achtet auch auf die beiden Wasserspeier vor dem Ausstellungsraum. Sie wurden vom Steinmetz Ingo Schneider hergestellt und runden die Ausstellungsthematik ab.

Beitrag kommentieren